Geschäftsführer SPEZIAL

Home Geschäftsführer SPEZIAL Geschäftsführer SPEZIAL

Directors & Officers

Organe von Unternehmen unterliegen bei ihrer beruflichen Tätigkeit einem der schärfsten Haftungsregime der Welt. Die Konsequenzen können existenzbedrohend sein, da Organe in Deutschland für Pflichtverletzungen unbegrenzt mit ihrem gesamten Privatvermögen haften.

Gesetzliche Regelungen verschärfen diese Gefahr zusätzlich: Geschäftsführer (§ 43 GmbHG) und Vorstände (§ 93 AktG) haften gesamtschuldnerisch. Was einer falsch macht, kann andere Geld kosten. Schadenersatzansprüche gelten zudem unbegrenzt.

Vor diesem Hintergrund nehmen die persönlichen Haftungsrisiken deutscher Manager von Jahr zu Jahr zu. Eine berechtigte Sorge: Im Ernstfall drohen nicht nur existenzbedrohende Konsequenzen. Eine weitreichende Beweislastumkehr (BGH-Urteil II ZR 224/00) zwingt betroffene Manager auch, sich von Vorwürfen frei zu beweisen.

Zwei Drittel der Geschäftsführer in Deutschland haben keine individuelle Vorsorge getroffen für den Fall, dass das eigene Unternehmen wegen eventuell begangener Pflichtverletzungen Schadenersatz fordert. Viele Entscheider verlassen sich zu sehr auf die D&O-Versicherung des Unternehmens und glauben, dass sie als Organmitglied damit ausreichend geschützt sind. Doch das ist riskant.

Warum eine D&O-UNTERNEHMENSPOLICE allein nicht ausreicht und wie Sie Ihr persönliches Risiko als Geschäftsführer decken erfahren Sie unter 

Weitere Informationen zum Thema Directors & Officers

Pörsönlicher Manager - Rechtsschutz

Sichern Sie Ihr persönliches Vermögen! 

Ob Mitglied im Vorstand oder Aufsichtsrat oder als GmbH-Geschäftsführer – um im täglichen Wettbewerb bestehen zu können, müssen Sie häufig und schnelle Entscheidungen treffen.  Werden Fehlentscheidungen getroffen, kann der Schaden für das Unternehmen enorm sein. Geschäftsführer, Aufsichtsräte oder Vorstände haften bei schuldhafter Pflichtverletzung persönlich unbeschränkt mit Ihrem gesamten Privatvermögen. Hinzu kommt eine Umkehr der Beweislast. Der Unternehmensleiter muss aktiv nachweisen, dass er sich  ordnungsgemäß verhalten hat! Darüber hinaus haftet der Unternehmensleiter auch für das Fehlverhalten bei einer mehrköpfigen Unternehmensleitung bei unzureichender Kontrolle.

Weitere Informationen zum Thema Persönlicher Manager - Rechtsschutz

Cyber Risiken

Cybercrime, also durchs Internet oder Netzwerke begangene Straftaten, sind längst fester, bedauerlicher Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Die Spielarten der  Cyberkriminalität sind inzwischen sehr vielseitig und reichen vom Datendiebstahl bis hin zur digitalen Erpressung.

Die Medien berichten inzwischen regelmäßig von Fällen, bei denen große Konzerne gehackt wurden – aber auch kleine und mittelständische Firmen sind beliebte Ziele für Angriffe, da Datenmaterial hier im Regelfall schlechter oder gar nicht geschützt ist. Die finanziellen Folgen eines solchen Angriffs können schnell in die Tausende gehen.

Opfer und Mitverursacher

Ein erfolgreicher Hacker-Angriff auf ein Großunternehmen verursacht einen durchschnittlichen wirtschaftlichen Schaden von 1,8 Mio. €. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen liegt der Durchschnittswert bei 70.000 €. Kann man sich die Schadenhöhe ggf. noch vorstellen, die einem selbst drohen kann, sind die Schadenersatzforderungen, die geschädigte Dritte an einen stellen, doch immer wieder überraschend. Selbst hat man ja nicht aktiv mitgewirkt, weshalb sollte man also zahlen?

Die Rechtsprechung vertritt in dieser Sache aber einen klaren Standpunkt: Wer z. B. durch unzureichende Sicherung seines Datenbestandes eine Schädigung eines Dritten begünstigt, ist Mitschuldiger (EU Datenschutz-Grundverordnung, § 202a ff StGB)!

Möchten Sie Ihr Unternehmen ernsthaft vor den finanziellen Folgen von Cyber-Risiken schützen, müssen sowohl Eigen wie auch Fremdschaden abgesichert werden. Die ersicherungswirtschaft hat entsprechend reagiert und passende Tarife entwickelt. Hinsichtlich der Leistungsinhalte möchten wir Ihnen nachfolgend einen grundsätzlichen Überblick verschaffen.

Weitere Informationen zum Thema Cyber Risiken

Betriebliche Altersversorgung für Gesellschafter Geschäftsführer

Als Gesellschafter Geschäftsführer (GGF) einer GmbH tragen Sie hohe Verantwortung und das damit verbundene Risiko. Beides erfordert volles Engagement. Sichern Sie sich den Lebensstandard von heute auch im Alter – mit einem durchdachten Versorgungskonzept. 

Gerade Sie als GGF befinden sich in einer besonderen Situation. Denn bei Ihnen fällt die Versorgungslücke zwischen den gewohnten Bezügen und den Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung im Ruhestand besonders groß aus – sofern überhaupt ein Anspruch besteht.

Weitere Informationen zum Thema Betriebliche Altersversorgung

Geschäftsführer SPEZIAL